Backen ist ja eines meiner Lieblingshobbys 🙂 Ich mag es meine Familie mit leckeren Kuchen zu verwöhnen. Rhabarber mögen wir alle sehr gern. Manchmal mach ich auch einen Blechkuchen mit Baiser oben drauf, der zählt auch zu unseren Favoriten! Wenn das süße Baiser im Mund auf die Säure vom Rhabarber trifft, eine richtige Geschmacksexplosion 🙂 Wer Baiser nicht so gerne mag, der greift einfach auf dieses Rezept zurück,einfach und total lecker!

Zutaten

FĂĽr 26er Springform:
2 Stück Eier (Größe L)
1 Tasse Zucker (180 g)
1 Tasse Mehl (100 g)
1 Tasse Speisestärke (100 g)
1 TL Kokosflocken
110 g zerlassene Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1- 1 1/2 flache TL Backpulver
5 Stangen Rhabarber

Rezept

Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden.
Rhabarber schälen, in Stücke schneiden und diese in der Springform verteilen.
Eier, Zucker, Vanillezucker und Butter (in der Mikrowelle zerlassen, jedoch noch nicht ganz flüssig) schaumig schlagen. Anschließend die Speisestärke, Mehl und Backpulver hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Die Kokosflocken unterheben.
Den Teig in die Springform geben.
Den Kuchen auf dem Rost auf der zweiten Einschubleiste von untern bei 200°C (Umluft) ca. 40 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten abdecken, damit er nicht du dunkel wird. Ab und an eine Stäbchenprobe machen, sollte der Kuchen kürzer oder länger brauchen.
Mit Puderzucker bestäuben und mit Sahne oder Vanilleeis servieren.

Tipps:

• Bei der Tassenangabe ist eine kleine Kaffeetasse gemeint.

• Den Rhabarber durch rote Johannisbeeren ersetzen.

• Bevor der Kuchen in den Ofen kommt, diesen mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.